„Crowdfinancing“ – Unternehmensbeteiligung für Jedermann

Das junge Unternehmen und Unternehmer fast immer knapp bei Kasse sind ist kein Geheimnis. Es entstehen jedoch in den USA und Europa neue Strukturen, die es Start-Ups ermöglichen an Kapital zu kommen. Schwarmfinanzierung lautet das Zauberwort. Bisher mussten junge Unternehmen in der Regel das Geld für die Unternehmensgründung selbst mitbringen oder auf einige wenige vermögende Investoren hoffen. Banken hingegen geben selten Geld an Start-Ups, zo groß ist das Risiko eines Totalverlusts. In die entstehende Lücke preschen Unternehmen wie Seedmatch und Innovestment. Sie bringen die innovativen Ideen interessanter Start-Ups mit dem Kapital vieler Investoren (dem „Schwarm“ oder auch der „Crowd“) zusammen. Mussten Investoren früher mit sechsstelligen Beteiligungen aufwarten können Interessierte heute bereits für wenige hundert Euro bereits Anteil an interessanten Unternehmen, in der Regel als stille Beteiligung, kaufen. „„Crowdfinancing“ – Unternehmensbeteiligung für Jedermann“ weiterlesen

easyCARD – 100.000 € in weniger als 2 Stunden finanziert

Idee trifft Geld, dafür stehen Crowdfunding-Plattformen wie Seedmatch und Innovestment. Vor wenigen Stunden, um genau zu sein um 12.00 Uhr startete auf Seedmatch das Start-up „easyCARD“ mit seiner Geschäftsidee und nach nicht ein mal 2 Stunden war es schon wieder vorbei. Mehr als 100 Investoren haben in dieser kurzen Zeitspanne 100.000 € in Form einer stillen Beteiligung zur Verfügung gestellt. 50.000 € in 60 Tagen hätten gereicht, damit das Investment als erfolgreich gilt. „easyCARD – 100.000 € in weniger als 2 Stunden finanziert“ weiterlesen