Monte Carlo Simulation for Radio station lottery

A German regional radio station offers a special lottery. They buy lottery tickets for 1.000 EUR and you get all the money which is mentioned in the tickets as direct wins.

In Maximum you can win 600.000 EUR if the 500 tickets (which cost 1.000 EUR) include 2 direct jackpot tickets (with 300.000 EUR each). The chance is 1/5.000.000 per ticket, so getting both is dramatically low.

But what money could you win for real? „Monte Carlo Simulation for Radio station lottery“ weiterlesen

Champange – a analysis of prices with R Studio

New Year´s Eve is coming soon and as I am currently doing some Data Science courses at edx, I thougth analyzing the Champagne brands could be some fun.

Where do the data come from? I collected the prices & other information for several Champagne brands on the website „Gourmondo.de“ as it has a variety of products & bottle sizes.  Accordingly I collected bottle size, brand, price per bottle, Normal vs. Rose-Champagne & whether it is a Special Year Edition (incl. Vintage).

I analyzed the data with R Studio and made some plots with ggplot. Let´s see what is in the data:

Plot showing the differences between Champagne Rose and „not rose“

Rose is in average slightly more expensive than products which are not rose.  

 

Products with a Year label are about 3 times more expensive than unlabeled Champagnes. 

So if you want to buy some special Champagne for New Year´s Eve, you should choose Rose and not concentrate on Vintage.  The most expensive price is, that is quite obvious, is Rose Champagner which is labeled with a special year.

Not labeled & not rose: 94,47€/litre

Labeled & not rose: 275,67€/litre

Not labeled & rose: 104,72€/litre

Labeled & rose: 310,63€/litre

Please be aware, that these data only show averages and do not represent all Champagne brands. Nevertheless, I hope these results were interesting for you.

Happy New Year!!!

 

 

 

Kommentar zu Zoom vom 21.02.18 – Geldmaschine YouTube

YouTuber beeinflussen unsere Jugend mit versteckter Werbung – so könnte man den Plot des journalistischen Format Zoom auf ZDF (21.02.18) in aller Kürze zusammenfassen.

Bild
Ausschnitt aus dem Zoom-Bericht Geldmaschine YouTube (Quelle: ZDF Mediathek)

Meiner Meinung nach, macht es sich das Zoom-Team dabei aber viel zu einfach. „Kommentar zu Zoom vom 21.02.18 – Geldmaschine YouTube“ weiterlesen

Deutsche KI-Startups: Hotspot Berlin?

Künstliche Intelligenz – man sagt ihr nach sie könne Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig verändern. Krankheiten sollen besser therapiert, Abläufe, beispielsweise in der Logistik, sollen effizienter abgewickelt  werden.

Die amerikanischen IT-Größen präsentieren bereits werbewirksam Einsatzgebiete und tüfteln weiter an Algorithmen und Strukturen, die große Datenmengen in atemberaubender Geschwindigkeit verarbeiten und Lösungen finden, die für Menschen bisher nicht zugänglich waren. Aber auch in Deutschland hat sich eine Reihe von Start-Ups aufgemacht Angebote zu entwickeln, die auf künstlicher Intelligenz basieren.

Das Wirtschaftsmagazin Capital hat in seiner Dezemberausgabe (12-2017) künstliche Intelligenz als Titelthema aufgegriffen und die deutsche Landschaft der KI-Start-Ups dargestellt. Mich interessierte dabei, ob es in Deutschland regionale Cluster gibt, die einen besonders guten Nährboden für Tech-Start-Ups mit diesem Fokus bieten. Um dieser Frage nachzugehen, habe ich die Anschriften der genannten Unternehmen ermittelt und mittels einer Heatmap über eine Deutschlandkarte gelegt.

„Deutsche KI-Startups: Hotspot Berlin?“ weiterlesen

Durchaus gelungen: Edeka Dorfdrift für regionale Produkte

Die neue Edeka-Kampagne gefällt durchaus. Im Sinne des Umweltschutzes hoffe ich dass nicht alle Produkte mit solchen Traktoren ausgeliefert werden, auch wenn die Wege kurz sind 😉

 

MOOCs – Erwachsenenbildung neu gedacht

Wie sich Menschen bilden, hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Wo früher das Bertelsmann Lexikon oder die Encyclopædia Britannica als erste Wahl dienten, um sich neue Begriffe zu erklären, reichen heute wenige Mausklicks oder Tipps auf dem Touchscreen um sich über Wikipedia nicht nur den Begriff erklären zu lassen, sondern darüber hinaus noch Quellen und weitere Informationen zu dem Thema/Begriff zu erhalten.

Wer sich zu einem bestimmten Gebiet fortbilden möchte und sich wirklich einarbeiten möchte, der geht einen Schritt weiter und meldet sich bei einem Online-Kurs (MOOC) an. Welche Möglichkeiten sich hierfür inzwischen bieten, werde ich nachfolgend beleuchten.

„MOOCs – Erwachsenenbildung neu gedacht“ weiterlesen

Testbericht: Samonite PRO-DLX⁴ – Tougher Begleiter fürs Daily Business?

Auf der Suche nach einer neuen Tasche für das Daily Business? Wer im Internet nach Taschen für den Geschäftsalltag sucht wird förmlich erschlagen von Angeboten diverser Hersteller. Von wenigen Euros bis in den vierstelligen Euro-Bereich ist alles dabei. Ich stand vor der Herausforderung ein für mich passendes Modell zu finden und bin schließlich bei der Samsonite PRO-DLX⁴ gelandet. Um dem ein oder anderen die Suche nach einem passendem Begleiter für die Arbeitstage zu erleichtern, habe ich mich entschlossen diesen Testbericht zu schreiben, da unabhängige Tests zu Business-Taschen meiner Ansicht nach relativ rar sind.

„Testbericht: Samonite PRO-DLX⁴ – Tougher Begleiter fürs Daily Business?“ weiterlesen

Wie Coca Cola Happiness verbreitet :-)

Coca Cola stellt nicht nur Limonaden in verschiedenen Farben & Geschmacksrichtungen her, sondern ist auch Quell zahlreicher ungewöhnlicher Marketingaktionen. Die jüngst veröffentlichten Videos auf YouTube unterstreiche wieder die Kreativität des amerikanischen Getränkeherstellers und stehen ganz im Zeichen der „Open Happiness“-Kampagne.  Dabei zeigt Coca Cola zum einen, dass eine kleine Botschaft an Menschen große Gefühle auslösen kann, indem Drohnen in Singapur Bauarbeitern, die fern von Familie und Heimat an Wolkenkratzern bauen, eine persönliche Botschaft und eine Dose erfrischender Cola vorbeibringen.  „Wie Coca Cola Happiness verbreitet :-)“ weiterlesen

36 Regeln zum Umgang mit Social Media

Das amerikanische Magazin FastCompany hat in einer ihrer September-Ausgabe  36 Regeln zum Umgang mit Social Media zusammengetragen. Jede der Regeln stammt von Persönlichkeiten aus der amerikanischen Wirtschaft, wobei Technologieunternehmen den Löwenanteil stellen. Ich habe die Regeln im Folgenden sinngemäß übersetzt. Man muss nicht jede Meinung uneingeschränkt teilen, dennoch empfand ich sie inspirierend und wollte sie auch deutschen Webnutzern und Interessierten nicht vorenthalten. „36 Regeln zum Umgang mit Social Media“ weiterlesen

Buchtipp: Sensory Branding von Paul Steiner

Multisensuale Markenführung, die Ansprache möglichst vieler Sinne zum Markenaufbau, ist eines der Trendthemen im Marketing. Paul Steiner, der Autor von „Sensory Branding“ fast in seinem Buch aktuelle Studien und theoretische Grundlagen der multisensualen Markenführung kompakt und mit spannenden Praxisbeispielen angereichert zusammen und liefert einen umfangreichen Einblick in die Thematik. „Buchtipp: Sensory Branding von Paul Steiner“ weiterlesen